Kung Fu

im Turnverein Horst-Emscher 1892 e.V.

 

Geschichte:

 

Der Begriff „ Kung Fu “hat sich in den siebziger Jahren im Westen als übergeordnete Bezeichnung für die chinesischen Kampfkünste durchgesetzt.

In China nennt man es „Wu Shu “:

Ein indischer Mönch namens Bodhidharma gilt als einer der Urväter des chinesischen Kung Fu. 523 n.Chr. verließ es seine Heimat, fuhr mit dem Schiff nach China und wanderte über den Himalaya in die nordliche Provinzen Chinas.

Schließlich ließ er sich im Kloster Shaolin nieder.

Im Kloster lehrte Bodhidharma seine Meditationspraktiken mit verschiedenen Körperübungen. Dadurch sollten die Mönche auf den Weg zur Erleuchtung gesund und leistungsfähig bleiben. Aus diesen Körperübungen entstand über die Jahrhunderte das heutige Shaolin- Kung Fu.

TV Horst-Emscher 1892 e.V.Fechten - Turnen - Leichtathletik
Counter

Unsere Kung Fu Gruppe

 

trainiert traditionelles Kung Fu im Tan-Toi Stil.

Bei dieser chinesischen Kampfsportart werden Hände und Füße für Schlag-, Tritt-, Wurf- und Haltetechniken benutzt. Unsere Sportart ist sehr umfangreich. Einen besonderen Schwerpunkt des Trainings bildet das Erlernen und Perfektionieren der notwendigen Grundtechniken. Diese binden wir immer wieder in verschiedene Handlungsketten ein und erweitern hierdurch unser Technikrepertoire.

Durch die Automatisierung dieser Bewegungsmuster  verbessern wir Koordination und Reaktionsfähigkeit.

Diese Übungen steigern somit die körperliche und geistige Fitness und erhöhen die Konzentrationsfähigkeit und das Selbstvertrauen.

Training:

 

Montags, 18.30 - 19.30 Uhr (Kinder 10-16 Jahre)

Montags, 20.00 - 22.00 Uhr (ab 16 Jahre)

Donnerstags, 17.45 - 19.30 Uhr (ab 16 Jahren)

 

in der

TH der Grundschule GE-Horst

(kleine Halle / links)

Sandstraße 12

45899 Gelsenkirchen